Unser Fuhrpark

Hier erfahren Sie alles über unsere Ausrüstung. Von unseren Fahrzeugen über unsere Geräte bis hin zu unserer persönlichen Schutzausrüstung.

Fuhrpark 

LFA - Pumpe Stetten

Löschfahrzeug mit Allradantrieb

Funkname: Pumpe Stetten
Marke, Type: Mercedes 917 AF
Aufbaufirma: Rosenbauer
Baujahr: 1998
In Dienststellung: 1998
Sitzplätze: 9
Motorleistung: 125 kW/170 PS
Eigengewicht: 7275kg
Höchzul. Gesamtg.: 9800kg


Unser Löschfahrzeug ist eigentlich ein Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung, denn es ist mit einem Hydraulischen Rettungssatz, drei Hebekissen, einem 20 kW Einbaugenerator sowie zahlreichem Schanzwerkzeug ausgestattaet. Die Löschausrüstung besteht insbesonderes aus einer Tragkraftspitze der Marke Fox, welche 800 Liter Wasser in der Minute befördern kann. Weiters ist eine Tauchpumpe mit einer Leistung von 1900 Litern/Minute im Fahrzeug. In der Mannschaftskabine sind frei schwere Atemschutzgeräte untergebracht.

TLFA 2000 - Tank Stetten

Tanklöschfahrzeug mit Allradantrieb und 2000 Liter Wassertank


Funkname: Tank Stetten
Marke, Type: Steyr 13S23
Aufbaufirma: Rosenbauer
Baujahr: 1990
In Dienststellung: 1990
Sitzplätze: 9
Motorleistung: 165 kW/224PS
Eigengewicht: 7830kg
Höchzul. Gesamtg.: 13100kg


Unser Tanklöschfahrzeug führt 2000 Liter Löschwasser mit und ist mit einer Einbaupumpe, welche in der Minute 2400 Liter wasser befördert und einem Wasserwerfer der am Dach montiert ist ausgerüstet. In der Mannschaftskabine sind weiteres drei schwere Atemschutzgeräte montiert. Auf dem Dach befindet sich eine 9m Schiebeleiter und eine 4-teilige Stechleiter. Außerdem wird ein tragbares Notstromaggregat mit einer Leistung von 8 kW mitgeführt.

KDO - Kommando Stetten

KDO - Kommando Stetten

Kommandofahrzeug

Funkname:  Kommando Stetten
Marke, Type: IVECO Daily
Aufbaufirma: Keller, Romann
Baujahr: 2006
In Dienststellung: 2007
Sitzplätze:  9
Motorleistung:  -
Eigengewicht:  -
Höchzul. Gesamtg.:  -


Unser Kommandofahrzeug hat den großen Vorteil, dass die Führerscheinklasse B genügt um es lenken zu dürfen. Vorallem wird es als Einsatzleitstelle bei größeren Einsätzen verwendet, da ein Tisch und alle dazu notwendigen Pläne und Unterlagen im Fahrzeug sind.

ACHSE Stetten

ACHSE

Abschleppachse


Funkname:  -
Marke, Type: Thor R7
Aufbaufirma: Thor
Baujahr: 1997
In Dienststellung: 1997
Sitzplätze:  -
Motorleistung:  -
Eigengewicht: 350kg
Höchzul. Gesamtg.: 1950kg


Diese Abschleppachse wird zum Entfernen von verunfallten PKW´s vewendet. Eine Besonderheit sind die beiden "Schuhe", die es ermöglichen auch Fahrzeuge mit vier defekten Rädern zu transportieren.

Ausrüstung

TS Stetten

TS

Tragkraftspritze

Funkname:  -
Marke, Type: Fox
Aufbaufirma: Rosenbauer
Baujahr: 1991
In Dienststellung: 1992
Sitzplätze:  -
Motorleistung:  800l/min
Eigengewicht:  180 kg
Höchzul. Gesamtg.:  -

Unsere Tragkraftspritze wurde 1992 aufgrund eines Defekts unserer damaligen Tragkraftspritze VW 75 angeschafft. Diese zu diesem Zeitpunkt mdernste Tragkraftspritze wird von einem BMW Motorradmotor angetrieben.

ABKÜRZUNGEN

Technische Einsätze

Created with Sketch.

T1 – Einfache technische Einsätze wie z. B. Beseitigen von Hindernissen (Fahrzeugbergungen), Auspumparbeiten u. ä.

T2 – Einsätze zur Menschenrettung wie z. B. nach Verkehrsunfällen oder anderen ähnlich gelagerten Unfällen (Person in Notlage, etc.)

T3 – Einsätze mit mehreren eingeklemmten Personen wie z. B. Autobusunfall, Eisenbahnunglücken u. ä.

Brandeinsätze

Created with Sketch.

B1 – Kleinere Brandeinsätze wie z. B. Müllbehälterbrand, Brandverdacht...

B2 – Brände, bei denen 1-2 Löschzüge erforderlich sind oder voraussichtlich Atemschutz eingesetzt werden muss, wie z. B. Wohnungs- oder Kellerbrände u. ä.

B3 – Brände, bei denen 3-4 Löschzüge erforderlich sind, z. B. Brand eines Wohnhauses, kleinerer Gewerbebetrieb, Dachstuhlbrand u. ä.

B4 – Brandeinsätze, bei denen mehr als 4 Löschzüge erforderlich sind, wie z. B. Brand eines landwirtschaftlichen Objektes, Brand eines Industrieobjektes u. ä.

Schadstoffeinsätze

Created with Sketch.

S1 – Kleiner Schadstoffeinsatz wie z. B. Ölspur u. ä.

S2 – örtlicher Chemieunfall wie z. B. Chlorgasaustritt, kleinere Gewässerschäden, Austritt von geringeren Mengen Schadstoffen, in deren Bereich jedoch nur mit Schutzanzügen der Schutzstufe 3 gearbeitet werden kann.

S3 – Größerer Ölaustritt, Ölaustritt auf Gewässer, Tankwagenunfall, Chemieunfall mit größeren Umweltschäden u. ä.

Fahrzeug – Abkürzungen

Created with Sketch.

ALF – Atemluftfahrzeug

ASF – Atemschutzfahrzeug

ASP – Abschleppfahrzeug

BLF – Berglandlöschfahrzeug

DL – Drehleiter

DL-K – Drehleiter mit Korb

ELF – Einsatzleitfahrzeug

FUF – Funkfahrzeug

GB – Gelenkbühne

GLF – Geländelöschfahrzeug

GSF – Gefährliche Stoffe Fahrzeug

GTLF – Großtanklöschfahrzeug

HLF – Hilfeleistungsfahrzeug

IRF – Inspektionsrauchfangkehrer

KDO / KDOF – Kommandofahrzeug

KDTF – Kommandantenfahrzeug

KF – Kranfahrzeug

KLF – Kleinlöschfahrzeug

KRF – Kleinrüstfahrzeug

LF – Löschfahrzeug

MTF – Mannschaftstransportfahrzeug

OEF – Öleinsatzfahrzeug

RF – Rüstfahrzeug

RF-K – Rüstfahrzeug mit Kran

RHF – Rettungshundefahrzeug

RLF – Rüstlöschfahrzeug

SCHMF – Schaummittelfahrzeug

SF – Schlauchfahrzeug

SLF – Schweres Löschfahrzeug

SOF – Sonderfahrzeug

SRF – Schweres Rüstfahrzeug

TAF – Taucherfahrzeug

TDF – Tauchdienstfahrzeug

TF – Transportfahrzeug

TLF – Tanklöschfahrzeug

TROLF – Trockenlöschfahrzeug

TSA – Tragkraftspritzenanhänger

ULF – Universallöschfahrzeug

VF – Versorgungsfahrzeug

WLF – Wechselladerfahrzeug

WTF – Wassertankfahrzeug

Dienstgrade

Created with Sketch.

Dienstgrade der Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich finden Sie hier.

Positionsbezeichnungen

Created with Sketch.

GRKDT – Gruppenkommandant

MA – Maschinist

ME – Melder

STM – Schlauchtruppmann

STF – Schlauchtruppführer
WTM – Wassertruppmann

WTF – Wassertruppführer

RTM – Rettungstruppmann

RTF – Rettungstruppführer


Unterstützen Sie uns!

Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wertvollen Beitrag. Sie unterstützen uns dadurch bei der Anschaffung von Ausrüstung, der Instandhaltung unserer Fahrzeuge und der Deckung von laufenden Kosten.

Eine Spende an die Freiwillige Feuerwehr kann im Zuge der ArbeitnehmerInnenveranlagung automatisch steuerlich abgesetzt werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie „Hier“.

Bei der Überweisung bitte den Namen, das Geburtsdatum und die Adresse angeben, ansonsten kann die Spende nicht steuerlich abgesetzt werden.

Kontoverbindung:
Sparkasse Korneuburg AG

Empfänger: Freiwillige Feuerwehr Stetten
IBAN: AT91 2022 7006 0000 0079
BIC: SSK0AT21XXX

Noch einfacher können Sie auch durch Scannen des QR spenden.

Vielen Dank für Ihre Spende!